Damm-Mühle Wünschendorf

Eine wechselvolle Geschichte hat die Damm-Mühle Wünschendorf. Ausführungen dazu gibt es hier von Kurt Göckeritz aus Wünschendorf.

Aber in der Chronik von Reinhard Rother wird die Damm-Mühle auch erwähnt.

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Damm-Mühle Wünschendorf
Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle Wünschendorf 1940
Luftbild der Damm-Mühle Wünschendorf von etwa 1940

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle Wünschendorf mit Mühlgraben
Damm-Mühle Wünschendorf
Bild: Wünschendorf Damm-Mühle
Kraftbushaltestelle Damm-Mühle Wünschendorf ca.1930 Foto: Archiv Teichler

Das Foto links muss so von 1920 sein, denn die Beschriftung an der Mühle ist hier anders als im rechten Bild. Die Bäckerei gibt es nicht mehr.

 

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Bild: Damm-Mühle Wünschendorf Erzgebirge 1955
Wünschendorf Damm-Mühle etwa 1955
Bild: Damm-Mühle Wünschendorf 1960
Damm-Mühle Wünschendorf 1960

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Bild: Damm-Mühle Wünschendorf Erzgebirge
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle Teichler
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle
Bild: Wünschendorf Damm-Mühle
Wünschendorf Erzgebirge Damm-Mühle Amtsblatt Wünschendorf

In der Chronik von Reinhard Rother gibt es einen Beitrag im Brandgeschehen zu Lengefeld:

1615 wurde die Wünschendorfer Damm-Mühle durch ein Feuer zerstört, dabei fanden 4 Menschen den Tod. Der Müller, seine beiden Töchter im Alter von 4 Jahren und 9 Wochen und der Mühljunge.

Im Jahre 1965 stellt die Damm-Mühle Wünschendorf ihren öffentlichen Mühlenbetrieb für immer ein. Bis 1990 wurde aber durch die LPG, als Nachfolger des Rittergutes und damit Besitzer der Mühle, für eigene Zwecke weiter geschrotet.

Nach der Wende wurde umgebaut und mit mehreren Versuchen als  Landgasthof genutzt. Nach einer Zeit als Asylunterkunft dient das Objekt nun seit 2018 als Übernachtungsmöglichkeit, ohne eigene Gastronomie.

Fotos: Reiner Teichler

Besucherzaehler