Die "Panzerlinde" von Wünschendorf

Die sogenannte "Panzerlinde" von Wünschendorf war ein sehr stattlicher unter Naturschutz stehender Baum und befand sich direkt am Ortseingang, aus Richtung Lengefeld kommend.

Da sie, wie man auf den Fotos gut erkennen kann fast durchgängig hohl war, musste sie 2009 aus Sicherheitsgründen gefällt werden.

Der Namen "Panzerlinde" erhielt der Baum aus folgendem Grunde.

Am 21. August 1968 rollten die sowjetischen Truppen mit ihren Panzern und Fahrzeugen in Richtung Prag, was sich am 24. August wiederholte.  An dem Baum hielt sich damals der ABV von Wünschendorf auf. Er stand direkt an der Linde als ein Schwimmpanzer ausscherte und an den Baum prallte. Wie durch ein Wunder ist dem ABV damals nicht viel passiert. Er hatte nur leichte Verletzungen.

Seit dem heißt der Baum "Panzerlinde". Die Verletzungen am Baum konnte man bis zuletzt immer noch gut erkennen. Eine tiefe Kerbe, die dann langsam vernarbte.

Bild: Teichler Panzerlinde Wünschendorf
Etwa Bildmitte die Panzerlinde
Bild: Teichler Panzerlinder Wünschendorf
Der große Baum im Hintergrund
Bild: Teichler Panzerlinde Wünschendorf
Links der Baum

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde
Die ehemalige "Panzerlinde" gefällt
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde
Die Panzerlinde von Wünschendorf

Selbst als der Baum noch nicht gefällt war, wurden schon kleinere Figuren in Baumöffnungen untergebracht. Ob das damals wohl jemand bemerkt hat?

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde
Bild: Teichler Panzerlinde Wünschendorf
Bild: Teichler Panzerlinde Wünschendorf

Mittlerweile hat sich ein schöner Brauch entwickelt den verbliebenen Baumstumpf regelmäßig schön herzurichten. Falk Dähnert aus Wünschendorf kam auf die schöne Idee den  Stumpf zu den verschiedensten Anlässen zu schmücken. Unten sind einige Beispiele zu sehen, wie zu Ostern, Pfingsten, dem Hexenbrennen, dem Dorffest und zu Weihnachten der Ortseingang von Wünschendorf kreativ gestaltet wurde. Dafür möchten wir uns bei der Familie Dähnert herzlich bedanken und hoffen auch weiterhin auf schöne Ideen.

Da nun der immer mehr verrottende Baumstumpf der Linde keinerlei sicheren Halt für die Figuren mehr bot, musste sich in Vorbereitung der

650-Jahrfeier von Wünschendorf, etwas Neues finden.

Zwei alte Brunnenringe bilden nun die Grundlage für das Aufstellen zukünftiger Figuren.

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Teichler 650 Jahre
Brunnenringe als Ersatz
Bild: Wünschendorf Erzgebirge Teichler 650 Jahre
Bild: Wünschendorf Erzgebirge Teichler 650 Jahre
Zwei alte Brunnenringe als Basis

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Teichler 650 Jahre
Der ABV vorm Regen gechützt
Bild: Wünschendorf Erzgebirge Teichler 650 Jahre
Am 17. August sah es noch so aus

Mit einem riesigen Aufwand und jeder Menge Zeit wurde nun für das Dorffest 2019 dieses Bild geschaffen. Es stellt die Geschichte der Linde, mit dem damals anwesenden Abschnittsbevollmächtigen (ABV) dar.

Leider konnte dieses Bild zum Festumzug nicht mehr gezeigt werden, weil die Figur in der Nacht zuvor einfach geklaut wurde.

 

Bild: Wünschendorf Teichler Erzgebirge Panzerlinde 2019
Einfach nur traurig!
Bild: Wünschendorf Teichler Erzgebirge Panzerlinde
Gechichte der Panzerlinde in Wünschendorf

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde 2019
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde 2019
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Panzerlinde 2019

Besucherzaehler