20 Jahre DDR

Im Jahre 1969 feierte man den zwanzigsten Jahrestag der DDR.

Dabei erhielten einige fleißige Bewohner von Wünschendorf auch einige Auszeichnungen.

Für seinen großen Einsatz für Wünschendorf bekam zum Beispiel Richard Grabowski eine Mappe, in der die Leistungen und Erfolge der letzten 20 Jahre im "Nationalen Aufbauwerk" (NAW) aufgezeigt waren.

So sah diese Auszeichnungsmappe von 1969 aus, welche von Frank  Grabowski freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurde.

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR


Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge 20 Jahre DDR

Natürlich wurden auch in der damaligen Zeit alle Möglichkeiten für Ehrungen und Auszeichnungen genutzt.

Das ist ein Zeitungsartikel aus der "Freien Presse" von 1969 zur Eröffnung der Buswendeplatzes "Platz der Jugend", anlässlich des 20. Jahrestages der DDR.

Alle Genannten waren damals FDJ-Mitglieder in Wünschendorf und waren maßgeblich an der Fertigstellung beteiligt. Auch sie hatten damals unzählige unbezahlte Aufbaustunden geleistet.

Natürlich gab es noch jede Menge nicht genannter Helfer, ohne die diese Aufgabe nicht zu schaffen gewesen wäre.

 


Freie Deutsche Jugend (FDJ)  Gruppe von Wünschendorf

Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) war ein kommunistischer Jugendverband.

In der DDR war sie die einzige staatlich anerkannte und geförderte Jugendorganisation. Sie war als Massenorganisation Teil eines parallelen Erziehungssystems zur Schule. Die FDJ ist Mitglied im Weltbund der Demokratischen Jugend und im Internationalen Studentenbund. Nach dem Ende der DDR versank sie in der politischen Bedeutungslosigkeit.

Natürlich gab es auch in Wünschendorf eine Ortsgruppe der Freien Deutschen Jugend. Neben der politischen Arbeit beteiligten sich die FDJ- Mitglieder auch an Arbeitseinsätzen und anderen gesellschaftlichen Tätigkeiten im Dorf. Hin und wieder wurde auch mal ein kleiner Ausflug unternommen.

Bild: Teichler FDJ Wünschendorf Erzgebirge
FDJ beim Maiumzug
Bild: Teichler FDJ Wünschendorf Erzgebirge
FDJ Gruppe Wünschendorf Ausflug
Bild: TeIchler FDJ Wünschendorf
FDJ Wünschendorf Erzgebirge

Bild: Teichler FDJ Wünschendorf
FDJ Gruppe Wünschendorf beim Ausflug
Bild: Teichler FDJ Wünschendorf Erzgebirge
FDJ Wünschendorf
Bild: Teichler FDJ Wünschendorf Erzgebirge
Zwei "Jugendfreunde" Wünschendorf FDJ

Besucherzaehler