Drechslerei Schubert Wünschendorf

Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert Erzgebirge
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert

Werner Schubert aus Wünschendorf hat 1951 seine Prüfung als Drechslermeister abgelegt und arbeitete danach als Lehrmeister bei der Firma Erich Hecker. Im Jahre 1954 hat er sich mit eigenen Unternehmen selbstständig gemacht.

Die ersten Aufträge waren für die Firma  A.l. Weber, Holzknöpfe für Pfeifen, wie sie für Wasserkocher oder auf Milchkochtöpfen verwendet werden.


Heute werden in dem Unternehmen hautsächlich Zubehörteile für die Spielzeugindustrie, ähnlich wie die Artikel auf den Bildern, hergestellt.

Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert

Bernd Schubert erlernte den Beruf eines Drechslers und ist seit 1971 in der Firma. Auch Jürgen Schubert fing1980, als gelernter Drechsler, im väterlichen Betrieb an.

Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert Meisterbrief
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert "Goldener Meisterbrief"
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert Automat
Bild: Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert
Wünschendorf Holzdrechslerei Schubert Automat

Werner Schubert erhielt am 30. November 2001 den Goldenen Meisterbrief, was bedeutet, das er 50 Jahre als Meister in seinem Beruf gearbeitet hat.

Die Brüder Bernd und Jürgen Schubert bildeten 2003 eine GbR.

Besucherzaehler