Wünschendorf/Klobikau

Am 30.09.1928 erfolgte die Zusammenlegung von Gutsbezirk Raschwitz, Landgemeinden Raschwitz, Reinsdorf und Wünschendorf zur neuen Landgemeinde Wünschendorf.

Wünschendorf wurde bereits 1950, gemeinsam mit Reinsdorf und Raschwitz, nach Klobikau eingemeindet.

Klobikau liegt zwischen Halle (Saale) und Erfurt am Geiseltalsee. Im Süden des Ortes wurde über Jahrhunderte Braunkohle abgebaut. Die dabei entstandene Halde Klobikau, eine Abraumhalde mit einer Fläche von über 300 Hektar und einer Höhe von 218 Meter ist saniert und als Erholungsgebiet ausgewiesen

Bild: Teichler Wünschendorf Klobikau
Karte von Wünschendorf Klobikau
Bild: Teichler Wünschendorf Klobikau Postkarte 1910
Karte: Archiv Teichler

Eine alte Ansichtskarte von Wünschendorf / Klobikau von etwa 1910.


Besucherzaehler