Dorfstraße Wünschendorf Geschäfte

Einiges zum Werdegang der Wünschendorfer Geschäfte in der Dorfstraße

In der heutigen Dorfstraße 101 befand sich einst die Landwirtschaft von Kurt Sättler, das  sogenannte "Sättlergut", flächenmäßig das zweitgrößte Bauerngut im Dorf. 

Bild: Sättlergut Wünschendorf
Sättlergut Wünschendorf
Bild: Ehemaliges Sättlergut Wünschendorf 1971
Ehemaliges Sättlergut Wünschendorf 1971

Später war hier der Sägebetrieb von Steffen Richter und ein Quelleshop mit Postagentur untergebracht.

Heute betreibt Silvio Richter eine Zimmerei.

In den dreißiger Jahren schaffte sich der Fuhrunternehmer Karl Müller einen Holzvergaser LKW an und versorgte damit die Bevölkerung mit allem, was sie brauchte. Er organisierte auch Personentransporte für Sonntagsausflüge. Das ehemalige Fuhrunternehmen von Karl Müller war damals in der Hausnummer 4b, heute Dorfstraße 102, untergebracht.

Bild: Wünschendorf LKW Karl Müller 1935
Wünschendorf LKW von Karl Müller um 1935

Dorfstraße 111 ist das Geburtshaus von Günter Schuhmann Lehrer in Wünschendorf und Lengefeld.

 

Dorfstraße 112 Geburtshaus von Guido Walter Findeisen, Buchdrucker, Schriftsteller, Dichter und Verleger in Lengefeld. Geburtshaus von Emil Findeisen, Dirigent der Musikkapellen Wünschendorf und Tanzlehrer auf der Wartburg für die Jugend von Wünschendorf und den umliegenden Orten.

Besucherzaehler