Hornmühle in Rauenstein

Die Hornmühle wurde als eine Holzschleifmühle genutzt.

Sie befindet etwa in der Mitte der ehemaligen Bahnhöfe Rauenstein und Reifland-Wünschendorf, linksseitig der Flöha.

Bis heute kann man die Gebäude teilweise noch finden. Die Räumlichkeiten werden noch zu Wohnzwecken genutzt.

Bild: Rauenstein Hornmühle Wünschendorf Teichler
Rauenstein Hornmühle Wünschendorf Wehr

Auf dieser alten Postkarte, vom Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts, kann man das Wehr recht gut erkennen.

Bild: Wünschendorf Erzgebirge Hornmühle
Wünschendorf Erzgebirge Hornmühle

Die Mühle ging 1885 in Betrieb und nutze das Wasser der Flöha über einen Mühlgraben.

Am Stauwehr in Rauenstein zweigte man  das Wasser ab, welches dann hinter der  Anlage wieder in die Flöha zurückfloss.

Bild: Wünschendorf Hornmühle Erzgebirge
Wünschendorf Erzgebirge Hornmühle Brücke über Flöha
Bild: Wünschendorf Hornmühle Erzgebirge
Wünschendorf Hornmühle Schmalschurbrücke
Bild: Hornmühle Wünschendorf Erzgebirge
Wünschendorf Erzgebirge Hornmühle Schmalspurbrücke für Pferdebahn

Die Holzstämme für die Schleiferei kamen über den Bahnhof

Reifland-Wünschendorf und wurden von dort mit einer kleinen, von Pferden gezogenen Schienenbahn, bereitgestellt. Die Spurweite der Bahn betrug 800 mm.

...wird fortgesetzt

Besucherzaehler