Die Flöhabrücke

Die Brücke über die Flöha in Richtung Bahnhof und Reifland wurde erst nach dem Bahnbau gebaut. Vorher gabe hier nur eine Furt.

Die Brücke wurde mehrmals durch Hochwasser beschädigt.

Bei Arno Krauß kann zur Brücke folgendes lesen:

Vor 1881ging nur eine Furt durch die Flöha nach Reifland. An der Stelle wurde 1874 eine Holzbrücke gebaut, die aber großen Lasten nicht gewachsen war. 1884/85 mußte daher die jetzt noch vorhandene Brücke mit 17627,24 M Lastenaufwand gebaut werden. Bauausführender war die Zementbaugesellschaft Liebold und Co. in Holzminden. Der Staat gewährte zum Bau der Brücke eine Beihilfe von 4000,- M. Der Erlös der alten abgebrochenen  Holzbrücke ergab 128,10 M. die Kosten der neuen Brücke trugen die Gemeinden Reifland und Wünschendorf zu gleichen Teilen.

Besucherzaehler