Wünschendorf Erzgebirge 2011

Wünschendorf   Aufgrund eines technischen Defekts ist am Sonntag ein Flugzeug auf einem Feld zwischen Stolzenhain und Wünschendorf (Erzgebirgskreis) notgelandet. Anwohner hatten zuvor die tief fliegende Maschine bemerkt und waren nach der unsanften Landung sofort zum Unglücksort geeilt. Weder der Pilot noch seine Begleiterin wurden verletzt. Wie sich heraus stellte, hatte das Flugzeug Kraftstoff verloren. Anwohner Steffen Siegert war der erste vor Ort. "Mir kam eine sehr aufgeregte Frau entgegen, die erklärte, dass sie von Dortmund/Düsseldorf nach Polen unterwegs waren und hier notlanden mussten", erzählte der 55-Jährige. Ein Ehepaar habe die Buchpiloten dann zum nächsten Bahnhof gefahren, damit sie ihre Reise fortsetzen konnten. Die Maschine wollten die beiden laut Siegert in den nächsten Tagen abholen. Der Besitzer des Feldes, Dieter-Martin Richter, zeigte sich darüber nicht erfreut. "Ich weiß überhaupt nicht, wer der Pilot ist und wie ich ihn erreichen kann. Eigentlich hätte es sich gehört, dass er sich mit mir in Verbindung setzt", so der 70-Jährige. Er sei jedoch froh, dass den beiden nichts passiert ist. Die Polizei hat indes die Ermittlungen aufgenommen. (fp) erschienen am 29.08.2011

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Dorffest 2011
Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Pyramidenanschieben 2011
Besucherzaehler