Die Vogelmühle

Die sogenannte Vogelmühle, so wie wir sie heute noch kennen, wurde Ende des  19-Jahrhunderts als Holzschleifmühle (Holzschleiferei), wie auch die Hornmühle zwischen Wünschendorf und Rauenstein, zur Herstellung der Rohmasse für die Papierfabrikation, errichtet. Das ehemals nebenstehende alte Wohnhaus, in Fachwerkbauweise, war sehr viel älter und soll sogar einmal, wie in vielen alten Mühlen üblich, ein Schankrecht besessen haben. Nachweise gibt es aber dafür nicht. Auf einigen Wanderkarten wird die Vogelmühle auch als Vogels Brettmühle bezeichnet. Was auf einen ehemaligen Besitzer, Emil Vogel,  rückzuführen sein könnte.

Die Vogelmühle gehört nicht zu Wünschendorf. Eintragungen über dieses Objekt, einschließlich anliegendem Wohnhaus, finden wir in der Gemarkung Borstendorf.

Die Schleiferei wurde, wenn auch mit Einschränkungen, über beide Weltkriege betrieben. Am Anfang gab es eine Dampfmaschine, wie auch in der Seifertmühle. Nach dem Einbau einer Wasserturbine arbeitete man mit 110 Volt Gleichstrom. Die Vogelmühle war unabhängig vom öffentlichen Stromnetzt, welches in Kriegszeiten und auch danach immer wieder Schwankungen unterlag.

Ab  Januar 1962 wurde der Betrieb aber eingestellt. Danach begann der Umbau zum Ferienlager.

Ein Teil der Belgschaft wohnte damals gleich in der Mühle. Die Wohnräume befanden sich in den Obergeschossen.

Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle Belegschaft
Foto: Archiv Lauckner

Natürlich gab es nach Feierabend auch einmal ein Bierchen.

Oben von links nach rechts:

Frau Weber, Herr Weber (Paul), Frau Lauckner, Herr Lauckner und Herr Flade.

Unten sitzend: Herr Uhlig und Herr Weber Horst.


Auf einer alten Verwaltungskarte von 1986, welche in Wünschendorf im Gemeindeamt noch vorhanden ist, kann man allerdings erkennen das hier die Vogelmühle zur Gemarkung Wünschendorf gehört. Selbst ein Stück Wald am Röthenbach gehört noch dazu.

Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle
Verwaltungskarte von 1986

Auch mit Hochwasser musste in der Vogelmühle sehr oft gekämpft werden. Zwei Bilder von 1952.

Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle
Foto: Lauckner
Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle
Foto: Lauckner

Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf

Die Vogelmühle früher und heute.

Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Foto: Rolf Lauckner
Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle 2013
Vogelmühle Foto: Reiner Teichler 2013

Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle Erzgebirge
Vogelmühle DDR Postkarte aus den achtziger Jahren

Zu DDR - Zeiten war auf dem Gelände der Vogelmühle ein Kinderferienlager untergebracht.

Die nebenstehende Postkarte ist aus dem Jahre 1984 und zeigt das Leben im Kinderferienlager "Ernst Thälmann.


Sturmschäden 2001

Eine Windhose ist am Mittwoch, den 30. Mai 2001, Nachmittag über das Erzgebirge gefegt. Die Auswirkungen waren verheerend!  Im Raum Börnichen, Wünschendorf, Lengefeld und Borstendorf deckte der Sturm Dächer ab, entwurzelte Bäume, wirbelte Müllcontainer und Einkaufswagen durch die Luft. Dachdecker dichteten die Dächer provisorisch ab. Ein paar Kilometer weiter im Wünschendorfer Ortsteil Stolzenhain bot sich ein ähnliches Bild. Ein Feld diente als Behelfszufahrt, da die Zugangsstraße von „umgeblasenen“ Bäumen blockiert war.                                                     

Die Dachkonstruktion des Asylbewerberheimes Vogelmühle in Borstendorf wurde erheblich beschädigt, so dass die Hausbewohner evakuiert werden mussten. Auch das daneben liegende Bahnwärterhäuschen wurde teilweise abgedeckt. Im Röthenbacher Wald verzeichnete Bürgermeister Manfred Sieber starken Windbruch. Auf den nahen Gleisen der Linie Pockau-Flöha beseitigt ein Trupp der Deutschen Bahn AG Sturmholz.

Von Rolf Lauckner, einem ehemaligen Bewohner der Vogelmühle, habe ich diese einzigartigen privaten Fotos von diesem unschönen Ereignis bekommen.

Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf Sturm
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf Sturm
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf#

Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Vogelmühle Wünschendorf Sturm 2001

Fotos: Rolf Lauckner

Diese beiden Zeitungsartikel zu den Ereignissen von damals hat uns Rolf Lauckner geschickt.

Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle 2001
Bild: Teichler Wünschendorf Vogelmühle 2001

An der Vogelmühle im Flöhatal

Bild: Teichler Wünschendorf Erzgebirge Vogelmühle Borstendorf
Foto: Fabian Schenk

Mittlerweile wurde nun auch das alte Fachwerkhaus restlos abgetragen und die Sanierung der ehemaligen Mühle geht ihrem Ende entgegen.

Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf
Bild: Teichler Vogelmühle Wünschendorf

Nach der Fertigstellung wird dann hier ein Immobilienunternehmen ansässig sein.

Besucherzaehler